- Askom Werbung

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Unsere Chronik

01.06.1990

  • Gründung der ASKOM-Zerbst GmbH (Agrarservice Konsultation Marketing) mit dem Proficenter “Werbeagentur”

  • Die Werbeagentur kaufte nach dem damaligen Standard modernste PC-Technik & einen Farblaserkopierer (nach Angaben der Lieferanten der "erste" in der DDR).


1994

  • Komplette Werbebetreuung - von der Beratung der Logoentwicklung bis zur Realisierung

  • Einrichtung des 1. Plotterplatzes, Eintragung als Handwerksbetrieb für Schilder- und Lichtreklamehersteller

  • Beginn der Lehrlingsausbildung, Erweiterung auf 5 Mitarbeiter


1996

  • Die Werbeagentur erweitert ihre technischen Möglichkeiten, es wird eine Offsetdruckmaschine mit entsprechender Weiterverarbeitungsstrecke gekauft

  • Erweiterung auf 8 Mitarbeiter


2000

  • Erweiterung der Druckerei mit einer Offsetdruckmaschine, Kauf des ehem. Verwaltungsgebäudes > Büro und Produktionsräume ca. 480m²


2001

  • Umstrukturierung zur ASKOM Werbeagentur und Druckerei OHG mit neuem Logo

  • Erweiterung auf 10 Mitarbeiter

  • Kauf großformatiger Digitaldrucker mit Lösungsmittelhaltiger Farbe für den Ausseneinsatz.


2002

  • Beginn Ausbildung Bürokauffrau / Bürokaufmann


2003

  • Einstellung von 2 Auszubildenden

  • Kauf eines Lasergravier- und Schneidautomaten

  • Beginn der Baumaßnahme für eine neue Beschriftungshalle und Schilderwerkstatt


2004

  • Einweihung der neuen Schilderwerkstatt mit großer Hausmesse


2005

  • Ein weiterer Plotterplatz wird eingerichtet (1300 mm Arbeitsbreite)


2006

  • zur Qualitatssicherung wird ein Farbmanagement und Proofdrucker eingesetzt

  • Beginn der Ausbildung von einem Auszubildenden zum Schilder- und Lichtreklamehersteller

  • Ausbau der Digitaldrucktechnik mit neuester Technik


2007

  • Erweiterung der Lasergravier- und Schneidtechnik durch eine größere und leistungsstärkere Maschine

  • Export von Acrylschildern, Einzelbuchstaben für Ladenbaufirmen nach Griechenland, Rumänien und Ungarn

  • Zur Veredelung von Aufklebern und Medaillen wird eine Beschichtungsanlage (Domingverfahren) in Betrieb genommen

  • Präsentation im Rathauscenter beim Leopoldsfest mit einer alten Druckmaschine

  • Einstellung einer Auszubildenden zur Kauffrau für Marketingkommunikation


2008

  • Kauf eines neuen Großformatdruckers und eines Großformatlaminators

  • Neugestaltung der Aussenfasade und Erneuerung des Daches

  • Installation und Inbetriebnahme der Photovoltaikanlage


2009

  • Beginn der Ausbildung 2er Auszubildenden zum Schilder- und Lichtreklamehersteller und Mediengestalter für Digital- und Printmedien

  • Kundenaufträge zur Umsetzung der aktuellen Hauptstadtkampange für den Berliner Senat


2010

  • Kauf eines hochwertigen und leistungsstarken Digitaldrucksystem mit intigrierter Verarbeitungsstrecke für Broschüren und Flyer

  • Kauf von Personalisierungsprogrammen für die kreative Anwendung

  • Kauf eines Bindegerätes

  • Ein Behindertenarbeitsplatz wird eingerichtet

  • Einstellung eines Mediengestalters



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü